Inhalte und Module

Im Studiengang Master of Education - Pädagogik als Unterrichtsfach sind insgesamt drei Module zu studieren, wobei ein Modul aus einem Wahlpflichtbereich (Wahlpflichtmodule AM1, AM2 oder AM3) nach Interesse gewählt werden kann und zwei Module (Kernmodule 1 und 2) zum Pflichtbereich gehören. Jedes Modul besteht aus mehreren, thematisch unterschiedlich ausgerichteten, Modulteilen, die in unterschiedlichen Veranstaltungsformen alle abgedeckt werden müssen. Dabei gilt innerhalb der Module nicht das Konsekutivitätsprinzip, d.h. die Veranstaltungen müssen nicht in der Reihenfolge der Modulteile belegt werden (Beispiel: Teil 2 kann vor Teil 1 belegt werden). Die einzige Ausnahme stellen die Modulteile FM2T3 und FM2T4 dar, die das Praxissemester vorbereiten (T3) und begleiten bzw. nachbereiten (T4).

Der Pflichtbereich

Die Module FM 1/FM 2 sind Pflichtmodule des Pädagogik Studiums. Es handelt sich bei beiden Modulen um Fachdidaktik Module, die Rahmenbedingungen, fachdidaktische Konzepte u.v.m. zum Unterrichtsfach Pädagogik als Ihrem künftigen beruflichem Handlungsfeld thematisieren.Nachfolgend werden die Themenbereiche der beiden Module des Pflichtbereichs kurz vorgestellt:

Das Modul FM 1 dient in diesem Zusammenhang dazu, Grundkenntnisse zu Entwicklung und Rahmenbedingungen sowie zu fachdidaktischen Konzepten für den Pädagogikunterricht zu vermitteln. Es stellt Ihnen in Teil 1 Forschungsergebnisse zu Entwicklung, Rahmenbedingungen und Praxis des Faches vor. Teil 2 des Moduls dient der Erarbeitung und Diskussion konkurrierender fachdidaktischer Theorieangebote zu Begründung und Ausgestaltung des Fachunterrichts.

Das Modul FM 2 soll das Praxissemester vorbereiten, begleiten und nachbereiten. Die Modulteile 1 & 2 sind obligatorische Veranstaltungen zur Vorbereitung des Praxissemesters. Teil 1 vermittelt Einsichten in Vorgaben für den Fachunterricht sowie in Strategien der Unterrichtsplanung und übt diese an exemplarischen Themen aus dem Fachunterricht ein. Teil 2 vermittelt Strategien der systematischen Beobachtung von und Datenerhebung im Fachunterricht. Teil 3 dient der Begleitung, Reflexion und systematischen Auswertung der im Praxissemester gemachten Erfahrungen mit Unterrichtsbeobachtung, planung und durchführung und findet begleitend zum Praxissemester statt. Teil 4 soll die im Pädagogikunterricht gemachten Erfahrungen unter dem Gesichtspunkt notwendiger Weiterentwicklungen der Unterrichtspraxis reflektieren und problembezogen entsprechende methodisch didaktische Konzept entwickeln.

Der Wahlpflichtbereich (AM1/AM2/AM3)

Beim dritten Modul handelt es sich um ein Wahlpflichtmodul Dabei müssen Sie das Modul anwählen, das Sie weder im B.A. Erziehungswissenschaft, noch in Bildungswissenschaften absolvieren/absolviert haben. Das Modul AM (Aufbaumodul) 1 korrespondiert dabei dem WM (Wahlpflichtmodul ) 1 des bildungswissenschaftlichen Studiums. Das Modul AM 2 entspricht dem WM 2 des bildungswissenschaftlichen Studiums und das AM 3 dem WM 3. Die Module AM 1 3 werden absolviert wie im B.A. Studium: Die drei Modulteile werden in Form von 1 Vorlesung und 2 Oberseminaren belegt.