Aktuelles

Promotionsstelle zu vergeben: Im Rahmen des Promotionskollegs "Metakognitives Monitoring in authentischen Lehr-/Lernkontexten im Schülerlabor" (memo-AKS) an der Ruhr-Universität Bochum sind ab dem 1.10.2019 fünf Promotionsstipendien zu vergeben. Eines der Projekte wird von den Professuren Kompetenzentwicklung und Kompetenzmodellierung (Prof. Dr. Marc Stadtler) und Didaktik der Geschichte (Prof. Dr. Nicola Brauch) betreut. Titel des Projekts ist „Lesen wie die Profis: Förderung der Kalibrierung metakognitiver Urteile beim Lesen multipler Dokumente im Fach Geschichte“. Mehr Informationen finden Sie hier

März 2019: "Forschung und Verantwortung" lautet der Titel einer RUB-Serie, in der sich Forscher*innen der RUB Gedanken zur Verantwortung der Wissenschaft machen. Lesen Sie hier das Statement von Prof. Dr. Stadtler: https://news.rub.de/wissenschaft/2019-03-06-erziehungswissenschaft-kontinuierlich-im-dialog-bleiben

Januar 2019: Die FAZ berichtet abermals über die Arbeiten der EU-COST ACTION "The evolution of reading in the age of digitization" und veröffentlicht die Stavanger Erklärung der beteiligten Wissenschaftler*innen zur Zukunft des Lesens und der Leseausbildung in einem digital geprägten Zeitalter: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/stavanger-erklaerung-von-e-read-zur-zukunft-des-lesens-16000793.html

November 2018: Am 8.11. hält Michael Weinstock von der Ben Gurion University of the Negev, Israel, einen Vortrag mit dem Titel "Polyphony and argumentive reasoning: Multiple texts must disagree, as should single texts" vor den Mitgliedern des Center of Educational Studies (CoES). Veranstaltungsort ist das Blue Square der RUB.

November 2018: Der Arbeitsbereich Kompetenzentwicklung und Kompetenzmodellierung richtet den Workshop on Multiple Document Literacy im Blue Square der RUB aus (8.-9.11). Es nehmen 32 Gäste aus Deutschland, Israel, Spanien, Italien, Zypern, Frankreich, Niederlande und Norwegen teil.

April 2018: Prof. Dr. Marc Stadtler ist am 13.04. Teilnehmer der Podiumsdiskussion "Vertrauenskrise? Die Bedeutung von Kommunikation zwischen Gesellschaft und Wissenschaft", die im Blue Square der RUB stattfindet. Veranstalter ist das Dezernat Hochschulkommission der RUB.

Januar 2018: Prof. Dr. Marc Stadtler hält am 31.1. im Rahmen des Fakultätskolloquiums seine Antrittsvorlesung zum Thema „Wie viel Glyphosat darf ins Bier und was können wir gegen den Klimawandel unternehmen? Zur Modellierung und Förderung der Kompetenzen zum informellen Lernen über Wissenschaftsthemen“. Beginn ist um 16.15 Uhr im Comeniusraum (GA 2 / 41).

Januar 2018: Das SWR2 Wissensmagazin Impuls interviewt Dr. Lisa Scharrer zum Easiness-Effekt

Dezember 2017: Sebastian Herrmann, Wissenschaftsredakteur der Süddeutschen Zeitung, berichtet auf www.sueddeutsche.de über Dr. Lisa Scharrers jüngste Studie zum "Easiness effect" (When science becomes too easy: Science popularization inclines laypeople to underrate their dependence on experts). Der Artikel ist im Original in Public Understanding of Science erschienen, wo er bis heute der meistgelesene Artikel seit Dezember 2016 ist.

Über die Studie berichteten auch The Guardian und Times Higher Education.

Ansprechpartner / Sekretariat

Stefanie Nüsken

Tel: 0234 / 32- 27324

Mail: kompetenzforschung@rub.de
Web: http://ife.rub.de/kom-kom

Raum: GA 2 / 32