Herzlich willkommen am
Institut für Erziehungswissenschaft

Das Institut umfasst 4 Forschungs- und Lehrschwerpunkte. Mit aktuell 10 Professuren und 31 Lehrenden stellt das Institut ein umfangreiches Lehr- und Forschungsangebot vor. Seit dem Wintersemester 2001/02 bietet die Lehreinheit folgende Studiengänge an: den kombinatorischen - polyvalenten - Bachelor of Arts-Studiengang Erziehungs-wissenschaft in Verbindung mit einem zweiten Fach, einen darauf aufbauenden kombinatorischen Master-Studiengang mit einem zweiten Fach, einen 1-Fach-Master of Arts-Studiengang Erziehungswissenschaft, seit dem Wintersemester 2004/05 das Unterrichtsfach Pädagogik im Master of Education-Studiengang sowie ein für alle Lehramtsstudierende (nur für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen) verpflichtetes Studium der Bildungswissenschaften.

Kooperationen

Die Forschungsstärke zeigt sich durch die eingeworbenen Drittmittel und Vielfalt der Förderinstitutionen. Enge Kooperationen mit anderen Forschungsinstitutionen erlauben einen starken internationalen Austausch. Eine Besonderheit ist die enge Kooperation mit den Fachdidaktiken über Kooperationen mit der Professional School of Education.

 

Highlights

Tagung der „Gesellschaft der Didaktik der Pädagogik“ (GeDiPäd)

Am vergangenen Freitag, 04.03.2016, fand im IfE die Tagung der „Gesellschaft der Didaktik der Pädagogik“ (GeDiPäd) mit knapp 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Schulpraxis und Forschung statt. Die beiden Vorträge wurden von Frau Dr. Kirsten Bubenzer (Ruhr-Universität Bochum) und Herrn Edwin Stiller (vormals MSW) gehalten und im Anschluss intensiv diskutiert. weiterlesen...

EU-Projekt „ iTalk2Learn“ erfolgreich abgeschlossen und mit Bestnote ausgezeichnet

Das EU-Projekt iTalk2Learn wurde im Dezember erfolgreich abgeschlossen und mit der Bestnote „Excellent“ ausgezeichnet. Der Lehrstuhl Pädagogische Psychologie kooperierte hier mit internationalen Partnern aus Industrie und Wissenschaft (Finanzierungsvolumen: 2.5 Mio Euro). Die Lernförderlichkeit des entwickelten Lernprogrammes wurde in zwei Studien mit über 400 Schülern in Deutschland und Großbritannien nachgewiesen. italk2learn.eu

Neues Forschungsprojekt zur "Kommunikativen Universität"

Dr. Malte Elson hat sich erfolgreich um eine Förderung in der vierten Ausschreibungsrunde der Global Young Faculty (GYF) beworben und ist der Sprecher der Arbeitsgruppe "Kommunikative Universität", die sich mit den Themen erfolgreicher Hochschullehre, sowie der der Vermittlung von wissenschaftlichen Erkenntnissen an die Öffentlichkeit beschäftigt. weiterlesen...