Wichtiger Hinweis:

Herr Prof. Dr. Till Kössler ist ab 15.04.2018  für die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Saale) tätig.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an das dortiges Sekretariat: Insititut für Pädagogik, Jana Winzer, Franckeplatz 1, Haus 5, 06110 Halle, Tel.: 0345 - 5523791, E-Mail: jana.winzer@paedagogik.uni-halle.de

Für Studienangelegenheiten der Ruhr-Universität Bochum wenden Sie sich bitte an das bekannte Sekretariat: jetzt in GA 1/151 -> Kontaktdaten siehe bitte rechte Spalte

Zukünftig wird dieser Lehrstuhl an der RUB "Historische Bildungsforschung" heißen.

 

Herzlich Willkommen

am Lehrstuhl für Sozialgeschichte des Aufwachsens und der Erziehung

Vorstellung des Arbeitsbereiches

Der Arbeitsbereich widmet sich der Geschichte von Bildung und Erziehung, Familie, Kindheit und Jugend. Er sieht seine Aufgabe darin, durch die Erforschung historischer Konstellationen und historischen Wandels zu einem besseren Verständnis gegenwärtiger Gesellschaftsformen, Bildungsinstitutionen und Bildungsdebatten beizutragen, indem sie als das Produkt des Denkens und Handelns vergangener Menschen und Gruppen erkennbar werden.
Historische Kenntnisse können in diesem Sinn zu einem besseren Verständnis der Gegenwart und zu einem reflektierten Handeln in Bildungsinstitutionen beitragen. In einer Tradition der Bochumer Historischen Bildungsforschung wählen die Mitglieder des Arbeitsbereichs einen breiten gesellschafts- und kulturhistorischen Zugang. Sie interessieren sich für Bildungs-politik, Bildungsdenken und Erziehungspraktiken und den Wandel von Kindheit, Jugend und Familie als Teil und Ergebnis konkurrierender politischer und kultureller Projekte von Gesellschafts- und Persönlichkeitsreform und schaffen damit Verbindungen zwischen Erziehungs- und Geschichtswissenschaft. Der Schwerpunkt des Lehrstuhls liegt auf der deutschen und europäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, er versucht aber verstärkt auch globalhistorische Fragen aufzugreifen. 
Aktuelle Projekte am Lehrstuhl behandeln etwa Kindheit und Erziehung im Faschismus und Nationalsozialismus, die Geschichte von Begabung und Intelligenz, die Geschichte der Hauptschule und der bundesdeutschen Bildungsreformära, den Wandel biomedizinischen Denkens nach 1945, die Debatten um Kinderrechte seit 1900, die Auseinandersetzungen um kindliche Sexualität und Missbrauch im 19. und 20. Jahrhundert sowie die Geschichte der Adoption.

Ansprechpartner / Sekretariat

Andrea Herzig-Jones

Tel: 0234 / 32- 24742

Mail: sekretariat-koessler@rub.de
Web: http://ife.rub.de/sae

Raum: GA 1/151

Öffnungszeiten:
Mo:
10:00-12:00
Di:
10:00-12:00
Mi:
10:00-12:00
Do:
10:00-12:00

Seit dem 04.04.2018 befindet sich das Sekretariat in GA 1 /151.