Abschluss des Studiums

Nicht nur die Anmeldungen für die Modulprüfungen, sondern auch der Abschluss des bildungswissenschaftlichen Studiums wird in eCampus dokumentiert, so dass auch der Abschluss des Studiums für die Studierenden deutlich erleichtert wird.

Sobald Sie alle Studien- und Prüfungsleistungen im Studienfach Bildungswissenschaften absolviert haben und diese in eCampus hinterlegt sind, müssen Sie in eCampus die Studien- und Prüfungsleistungen zu Modulen zuordnen und die Modulnoten in e-Campus berechnen lassen (zum Vorgehen hierbei siehe die Handreichung Anleitung für die Zuordnung von Leistungsnachweisen und Modulnotenberechnung 03 2013).

Darüber hinaus müssen Sie die Module dem Studiengang zuordnen. Dabei müssen Sie darauf achten, dass alle Studien- und Prüfungsleistungen auch tatsächlich nach Ihrer Umschreibung in den M. Ed. erbracht worden sind, da diese ansonsten nicht in die Modulberechnung einbezogen werden.

Als Beleg für die Modularisierung der Studien- und Prüfungsleistungen und für die Zuordnung der Module zum Studiengang reichen Sie bei dem für Sie zuständigen Studienfachberater (Dr. Kirsten Bubenzer: Buchstaben A-N; Dr. Sebastian Boller: Buchsta-ben O-Z) einen entsprechenden eCampus-Ausdruck sowie das entsprechende Formblatt zum Abschluss des BIWI-Studiums (Formular siehe Homepage des Prüfungsamtes M. Ed.) und eine Studienbescheinigung ein.

Nach Prüfung der Unterlagen werden diese von der zuständigen Studienfachberaterin bzw. dem zuständigen Studienfachberater an das Prüfungsamt M. Ed. weitergeleitet, wo auf dieser Grundlage Ihre Fachnote für Bildungswissenschaften berechnet wird. Ihre Akte wird anschließend an das Zulassungs- und Zeugnisbüro der PSE weitergeleitet, wo – nach Vorliegen der Unterlagen aus Ihren Fächern – Ihr M. Ed.-Zeugnis erstellt wird.