Dr. Ferdinand Stebner

Funktion:
AR

Lehr-Lernforschung
Institut für Erziehungswissenschaft
Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum
Uni­ver­si­täts­stra­ße 150
D - 44801 Bo­chum

Telefon:
0234 / 32-22167
Mail: Raum:
GA 2/133

Sprechstunden

Hinweise:

nach Vereinbarung

Infos zur aktuellen Lehre

Studierende der Vorlesung "Einführung in die Diagnostik" (B3T3) SoSe20 erhalten hier erste Informationen zur Vorlesung: https://youtu.be/lFhBkgOqmRo

 

Schwerpunkte in der Lehre:

  • Unterricht digitalisieren: Mit Neuen Medien Selbstreguliertes Lernen fördern (Seminar A6/AM2)
  • Einführung in die Diagnostik (Vorlesung B3 T3)
  • Diagnostik in Wissenschaft und Schule (Seminar A6 T3)
  • Selbstreguliertes Lernen (richtig) lernen (Seminar A6 T3)
  • Begleitseminar zum Praxissemester "Diagnostik im Unterrichtsalltag" (B3 T3)
  • Gekoppeltes Einführungsseminar (GM2/GM5)
  • Lehren und Lernen mit Multimedia (Seminar A6 T2)

 

Schwerpunkte in der Forschung:

  • Empirische Lehr-Lernforschung
  • Multimediales, digitales Lernen
  • Diagnostik und Beratung
  • Selbstreguliertes Lernen
  • Transfer- und Implementationsforschung
  • Cognitive Load Theory
  • Ablenkung durch Smartphones beim Lernen

 

Projekte

  • Entwicklung und Evaluation eines Beratungs- und Fortbildungskonzepts zum Thema „Selbstreguliertes Lernen“ in Kooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg und dem Landesinstitut Schule QUA-LiS NRW
  • Studiport: Digitales Beratungs- und Lernangebot für Studierende in der Studieneingangsphase, Fokus Diagnostik und Förderung von Motivationsregulation und Zeitmanagement (Drittmittelprojekt, Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW)
  • „Gemeinsam Ganztag. Ein regionales Netzwerk zur Sprachbildung im Ganztag“, Teilprojekt „Selbstreguliertes Lernen“; Implementations- und Transferforschung an Schulen mit großer Heterogenität (Drittmittelprojekt RAG-Stiftung)
  • „Individuell fördern im Ganztag – Vielfältige Zugänge zum Lernen schaffen“; Beratungsangebote für Schulen in Kooperation mit Prof. Beutel (Drittmittelprojekt Mercator Stiftung)
  • „Selbstreguliertes Lernen als Ziel und Voraussetzung eines erfolgreichen Ganztagskonzepts – Entwicklung und Evaluation eines ganzheitlichen Konzepts zur Verknüpfung verschiedener Lerngelegenheiten im Ganztag“ (Drittmittelprojekt Mercator Stiftung)
  • Lehren und Lernen mit Multimedia/Neuen Medien: Die Rolle der Modalitäten bei Redundanzeffekten (Grundlagenforschung)
  • Emerging Field Group der EARLI „Unifying Cognitive Load and Self-Regulated Learning Research: Monitoring and Regulation of Effort (MRE)” (https://earli.org/efg-03)

 

Kurzvita:

  • Seit 2016 Akademischer Rat am Lehrstuhl für Lehr-Lernforschung (Prof. Wirth) an der Ruhr-Universität BochumSeit März 2019
  • 2019-2020 Vertretung der Professur "Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogische Diagnostik und Beratung" an der Universität Osnabrück
  • 2014-2015 Vertretung der Juniorprofessur für Quantitative Forschungsmethodik an der Bergischen Universität Wuppertal
  • Seit 2014 Ehrenamtliches Mitglied des Kompetenzteams "Kommunikation" des Westdeutschen Volleyball-Verbandes
  • 2014-2017 Projektleiter "Unser TuS" und Trainer beim TuS Herten Volleyball e.V.
  • 2012 Promotion zum „Dr. phil.“ an der Ruhr-Universität Bochum im Fach Erziehungswissenschaft. Dissertationsthema „Kompensierende Effekte beim Lernen mit Multimedia“
  • Seit 2010 Beratung von Sportvereinen und -verbänden zum Thema "(Digitale) Öffentlichkeitsarbeit im Breitensport"
  • 2008-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Lehr-Lernforschung (Prof. Wirth) an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2008 1.Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen, Sport und Geographie. Universität Duisburg-Essen.
  • 2008 Tutor für die Rückschlagsportart Volleyball. Universität Duisburg-Essen.
  • 2005-2008 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Lehr-Lernpsychologie (Prof. Leutner). Universität Duisburg-Essen
  • 2005-2007 Tutor für Statistik und EDV am Institut für Klimatologie und Landschaftsökologie (Prof. Kuttler). Universität Duisburg-Essen
  • 2004-2008 Studium der Fächer Sport, Geographie und Technik für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen. Universität Duisburg-Essen.
  • 2001-2010 Spieler der Volleyballbundesliga (Moerser SC und RWE Volleys Bottrop)

 

Ausgewählte Publikationen:

  • Stebner, F., Liska, A., Gockel, K., Ontijd, L., & Schuster, C. (in press). Chancen und Gefahren der digitalen Schule – die Rolle des selbstregulierten Lernens beim Umgang mit Smartphones. In M. Fiegert & I. Kunze (Eds.), Lernen in der Zukunft – Schule in 2040. Beiträge aus der Osnabrücker Forschungswerkstatt Schulentwicklung, Band 7.
  • Wirth, J., Stebner, F., Trypke, M., Schuster, C., & Leutner, D. (2020). An interactive layers model of self-regulated learning and cognitive load. Educational Psychology Review. https://doi.org/10.1007/s10648-020-09568-4
  • Schuster, C., Stebner, F., Leutner, D., & Wirth, J. (2020). Transfer of metacognitive knowledge and skills in self-regulated learning – an experimental training study. Metacognition & Learning, https://doi.org/10.1007/s11409-020-09237-5.
  • Stebner, F., Schuster, C., Weber, X.-L., Roelle, J., & Wirth, J. (2020). Indirekte Förderung des selbstregulierten Lernens – Praxistipps für den Fachunterricht. In H. van Vorst & E. Sumfleth (Eds.), Von Sprosse zu Sprosse. Innovative Erarbeitung des Bohr’schen Atomkonzepts mit der Lernleiter (pp. 28-41). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch4093
  • Stebner, F., Schuster, C., Dicke, T., Karlen, Y., Wirth, J., & Leutner, D. (2020). The effects of self-regulation training on self-regulated learning competencies and cognitive load: Does the socioeconomic status matter? In J. Sweller, S. Tindall-Ford, & S. Agostinho, Advances in Cognitive Load Theory: Rethinking Teaching (pp. 194-207), London: Routledge.
  • Stebner, F., Pfänder, H., Schuster, C., Schurig, M., van den Bogaert, & Strähle, P. (2019). Implementing self-regulated learning at Full-Day Schools using the Analytic Framework of Developmental Processes. In M. Schüpbach & N. Lilla, Extended Education from an International Comparative Point of View (pp. 23-35). Wiesbaden: Springer.
  • Beutel, S.-I., Gilsbach, F., Wehe, I., & Stebner, F. (2019). Wo bleibt das Verbindende? Zur Problematik individuellen Lernens. In C. Fischer & P. Platzbecker (Hrsg.), Gibt es den normalen Schüler (noch)? In Schule und Unterricht mit Diversität umgehen (pp. 65-76). Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch3969
  • Schuster, C., Stebner, F., Wirth, J., & Leutner, D. (2018). Förderung des Transfers metakognitiver Lernstrategien durch direktes und indirektes Training. Unterrichtswissenschaft, 46, 409-435. https://doi.org/10.1007/s42010-018-0028-6
  • Engelke, M., Grund, K., Schilling, D., Beilenhof, U., Kern-Waechter, E., Engelke, O., Stebner, F. & Kugler, C. (2018). Comparison of safety insertion techniques of percutaneous endoscopic gastrostomy in nurses and physicians – a non-randomized interventional pilot study on a simulation model. Zeitschrift für Gastroenterologie, 56, 239-248. http://dx.doi.org/10.1055/s-0043-120350
  • Dicke, T., Stebner, F., Linninger, C., Kunter, M., & Leutner, D. (2018). Testing the Job-Demands Resources Model as a whole: Validating its assumptions and core variables of teachers’ well-being. Journal of Occupational Health Psychology, 23, 262-277. http://dx.doi.org/10.1037/ocp0000070
  • Kühl, T., Stebner, F., Navratil, S. C., Fehringer, B. C. O. F., & Münzer, S. (2018). Text information and spatial abilities in learning with different visualizations formats. Journal of Educational Psychology, 110, 561-577. http://dx.doi.org/10.1037/edu0000226
  • Loerke, S., & Stebner, F. (2017). Lernstrategien und Lerntechniken. In C. Leuchter, F. Wistuba, C. Czapla, & C. Segerer (Hrsg.), Erfolgreich studiersen mit E-Learning: Online-Kurse für Mathematik und Sprach- und Textverständnis. Dokumentation der Tagung vom 3. November 2016, RWTH Aachen.
  • Stebner, F., Kühl, T., Höffler, T. N., Wirth, J., & Ayres, P. (2017). The role of process information in narrations while learning with animations and static pictures. Computers & Education, 104, 34-48. http://dx.doi.org/10.1016/j.compedu.2016.11.001
  • Beutel, S.-I., Glesemann, B., Wehe, I., Burghoff, M., & Stebner, F. (2015). Selbstständigkeit fördern, Verständigung ermöglichen, Lernwege begleiten. Erste Ergebnisse des Teilprojektes „Individuell fördern im Ganztag – Vielfältige Zugänge zum Lernen schaffen“. Münster: Waxmann. 62 Seiten, geheftet, 19,99 €, ISBN 978-3-8309-3358-8, E-Book: 18,99 €, ISBN 978-3-8309-8358-3, http://www.waxmann.com/buch3358
  • Dohle, D.-S., Tsagakis, K., Janosi, R. A., Benedik, J., Kühl, H., Penkova, L., Stebner, F., Wendt, D., & Jakob, H. (2015). Aortic remodelling in aortic dissection after frozen elephant trunk. European Journal of Cardio-Thoracic Surgery, 49, 111-117. https://doi.org/10.1093/ejcts/ezv045
  • Stebner, F., Schiffhauer, S., Schmeck, A., Schuster, C., Leutner, D., & Wirth, J. (2015). Selbstreguliertes Lernen in den Naturwissenschaften. Praxismaterial für die 5. und 6. Jahrgangsstufe. Münster: Waxmann. 144 Seiten, br., 24,90 €, ISBN 978-3-8309-3286-4, E-Book: 21,99 €, ISBN 978-3-8309-8286-9, http://www.waxmann.com/buch3286
  • Stebner, F., Schmeck, A., Marschner, J., Leutner, D., & Wirth, J. (2015). Ein Training zur Förderung des selbstregulierten Lernens durch Experimentieren. In H. Wendt & W. Bos, Auf dem Weg zum Ganztagsgymnasium. Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zum Projekt „Ganz In – Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW“ (pp. 396-413). Münster: Waxmann.
  • Benedik, J., Dohle, D.-S., Wendt, D., Pilarczyk, K., Price, V., Mourad, F., Zykina, E., Stebner, F., Tagakis, K., & Jakob, H. (2014). Comparison of ascending aortic cohesion between patients with bicuspid aortic valve stenosis and regurgitation. European Journal of Cardio-Thoracic Surgery, 46, 89-93.
  • Stebner, F. (2013). Kompensierende Effekte beim Lernen mit Multimedia. Dissertation. Ruhr-Universität Bochum. Online unter:
  • Reintjes, C., Rotter, C., & Stebner, F. (2011). Zum Einfluss von Steuerungsmaßnahmen auf die Studierendenpopulation im Lehramt. Erste Befunde aus dem Forschungsprojekt BASL. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 4, 107-123.

in preparation

  • Albers, F., Trypke, M., Stebner, F., & Wirth, J. (in preparation). Different types of redundancy in multimedia learning and their effect on learning and cognitive load.
  • Kunze, T., Stebner, F., Greiff, S., Wirth, J., & Leutner, D. (in preparation). Facilitating transversal skills: A multiple-study intervention and its effect on students’ complex problem solving skills.
  • Schuster, C., Stebner, F., Wirth, J., & Leutner (in preparation). The effects of direct and indirect training of metacognitive learning strategies on near and far transfer in self-regulated learning.
  • Stebner, F., Trypke, M., & Rumlich, D. (in preparation). What drives students to change their smartphone use during learning?
  • Trypke, M., Stebner, F., & Wirt, J. (in preparation). Redundancy effect(s) in multimedia learning – Different frameworks cause theoretical chaos.

 

Ansprechpartner / Sekretariat

Lisa Dautz

Tel: 0234 / 32- 22728
Fax: 0234 / 32- 14491

Mail: lisa.dautz@rub.de
Web: https://ife.rub.de/lllf

Raum: GA 2 / 132

Öffnungszeiten:
Mo:
9:30-11:30
Do:
9:30-11:30