Personen


Dr. Sebastian Boller

Funktion:
StR i. H.

AG Schulforschung
Institut für Erziehungswissenschaft
Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum
Uni­ver­si­täts­stra­ße 150
D - 44801 Bo­chum

Telefon:
0234 / 32-24766
Mail: Raum:
GA 2/143

Zur Person

Sebastian Boller, Dr. phil., Jahrgang 1974, in Heidelberg geboren, verheiratet, zwei Kinder. Studium der Diplom-Pädagogik an den Universitäten Regensburg und Bielefeld mit den Schwerpunkten Psychologie, Soziologie, Jugend-/Erwachsenen-/Weiterbildung und Medienpädagogik. Studienabschluss 2003 an der Universität Bielefeld.

Zwischen 2004 und 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wissenschaftlichen Einrichtung Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld. An der Versuchsschule Oberstufen-Kolleg des Landes Nordrhein-Westfalen tätig in Projekten der Schul-, Unterrichts- und Praxisforschung.

Im Jahr 2008 Promotion an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld. Titel der Dissertation: „Kooperative schulinterne Evaluation und Schulentwicklung. Rahmenbedingungen, Prozesse und Strukturprobleme interdisziplinärer Zusammenarbeit in Evaluationsprojekten am Beispiel des Oberstufen-Kollegs Bielefeld“ (Betreuer: Prof. Dr. Josef Keuffer, Prof. Dr. Uwe Sander).

Seit 2014 Studienrat im Hochschuldienst an der Ruhr-Universität Bochum, Institut für Erziehungswissenschaft, AG Schulforschung.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Bildungsungleichheit, Qualität und Evaluation im Bildungssystem, Schul- und Unterrichtsentwicklung, Lehrerkooperation, Lehren und Lernen in heterogenen Gruppen (Inklusion, individuelle Förderung), Projektunterricht und prozessorientierte Schreibdidaktik.

Forschungsprojekte

  • Bildungsbiografische Grenzgänge zwischen Abbruch und Abschluss. Bildungsrisiken und Bildungserfolge in der Sekundarstufe II (laufend)
  • Heterogenität und Inklusion als Herausforderungen für die gymnasiale Oberstufe. Schülerbiografien, Lehrerhandeln und Organisationsformen an ausgewählten Schulen in Nordrhein-Westfalen (laufend)
  • Individuelle Förderung und Klassenwiederholung in der Oberstufe. Subjektiv bedeutsame Schulerfahrungen und ihre Verarbeitung durch Schüler/innen (abgeschlossen)
  • Projektunterricht in der universitären Lehramtsausbildung. Entwicklung und Evaluation eines Seminarkonzepts zur Theorie und Praxis des Projektunterrichts in der Sekundarstufe I und II (abgeschlossen)
  • Heterogenität in der gymnasialen Oberstufe: Individuelle Förderung auf dem Weg zur Hochschulreife (abgeschlossen)
  • Innere Differenzierung im Unterricht der Sekundarstufe II (abgeschlossen)
  • Kompetenzerwerb im fächerübergreifenden Unterricht der gymnasialen Oberstufe (abgeschlossen)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Kommission Schulforschung und Didaktik, Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung
  • Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

 

Publikationen chronologisch - auf einen Blick

Publikationen

loading

Sprechstunden

Hinweise:

Liebe Studierende,

meine Sprechstunden finden im Wintersemester 2020/21

Dienstag, 11-12 Uhr, per Telefon oder Zoom (nach Vereinbarung per eMail) und

Donnerstag, 11-12 Uhr, in begründeten Fällen in Präsenzform (nach Vereinbarung per eMail) statt.

Bitte melden Sie sich zunächst per eMail bei mir und schildern Ihr Anliegen.

Bitte vermeiden Sie bei Erkältungssymptomen Kontakt mit anderen Menschen und kommen Sie nicht in meine Sprechstunde.

Allgemeine studiengangsbezogene Informationen (Studienverlauf, Module, Kursbelegung, Leistungserbringung etc.) zum Studium der Bildungswissenschaften und zum Unterrichtsfach Pädagogik im Master of Education erhalten Sie unter:

https://ife.rub.de/studium/master-of-education

Auf den Seiten der RUB erhalten Sie tagesaktuell alle wichtigen Informationen zur Corona-Situation (Infektionsschutz, Umgang mit Prüfungen etc.):

https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zu-corona


 

Arbeitsbereiche