A 3: Sozialisation

Teil 1: Grundlegende Theorien der Sozialisation

Im Rahmen dieses Moduls geht es um Erziehungs- und Bildungsprozesse als soziale, gesellschaftlich bedingte Phänomene. Diese sozial-wissenschaftliche Betrachtungsweise von Erziehung und Bildung soll im ersten Teil des Moduls durch die Erarbeitung von und die Auseinandersetzung mit grundlegenden, älteren und neuen Theorien der Sozialisation gefördert werden. Dabei sollen die Studierenden das Verhältnis von Erziehung und Gesellschaft aus der Sicht Durkheims, die strukturfunktionalistischen Annahmen T. Parsons’, den Beitrag des Symbolischen Interaktionismus zu einer Theorie der Sozialisation und die Position P. Bourdieus in ihren Grundzügen kennen lernen.

Teil 2: Exemplarische Vertiefung

Im zweiten Teil dieses Moduls soll das zuvor erarbeitete sozialisationstheoretische Wissen exemplarisch vertieft werden. Die Veranstaltungen zu diesem Modulteil können entweder ausgewählte Aspekte der Sozialisation wie Sprache, Wertorientierungen und den Erwerb der Geschlechtsrollenidentität oder die Merkmale und Bedeutung einzelner Sozialisationsinstanzen wie Familie und Schule oder aber unter einer zusammenfassenden Perspektive die Veränderungen der Sozialisationsbedingungen von Kindern und Jugendlichen im historisch-gesellschaftlichen Prozess zum Thema machen.

Ansprechpartner / Sekretariat

Bahar Oeztamur

Mail: tew@rub.de
Web: http://ife.rub.de/tew

Lehrveranstaltungen

Bei Fragen zu Lehrveranstaltungen wenden Sie sich bitte an:
tew-lehre@rub.de