Workshop „Textarbeit und textbasierte Diskussionen in Seminaren"

01. Dezember 2016

In der Vorlesungsfreien Zeit nach dem Sommersemester 2016 fanden zwei Fortbildungen für den Mittelbau statt.

Der Workshop „Textarbeit und textbasierte Diskussionen in Seminaren" fand am 29.08.2016 statt. Im Workshop wurden die Herausforderungen der Lese- und Schreibarbeit in Seminaren problematisiert und erfolgversprechende Strategien besprochen, wie die Schreibfähigkeiten der Studierenden gefördert werden können.  Dank der Anregung aus unserem Institut wurde der Workshop „Textarbeit und textbasierte Diskussionen in Seminaren"  in das Programm der internen Fortbildung (IFB) der RUB aufgenommen und für die MitarbeiterInnen unseres Instituts - kostenneutral  für das Institut! - durchgeführt. Organisiert wurde diese Fortbildung vom Schreibzentrum und Katja Serova. Der Worshop wurde von Schreibtrainerin Dr. Anika Limburg geleitet. Teilgenommen haben 13 MitarbeiterInnen aus (fast) allen Arbeitsbereichen des Instituts.
Der Workshop "Kompetenzorientiert mündlich prüfen" fand am 6. Oktober statt. In diesem Workshop wurde sich den beiden verknüpften Themen 'Kompetenzorientierung' und 'Mündliche Prüfungen' in einer sehr anregenden diskursiven Atmosphäre sowohl theoretisch als auch mit Fallbeispielen angenähert und in unseren Prüfungsalltag übertragen. Der Workshop wurde von Herrn Prof. Dr. Karl Friedrich Siburg (Mathematik) von der TU Dortmund geleitet. Organisiert wurde diese Fortbildung vom IFB und inStudies der RUB sowie Matthias Forell. IFB und inStudies übernahmen auch die Kosten der Fortbildungsmaßnahme. Ein zweiter - ebenfalls bereits vom IFB vorfinanzierter - Workshop ist geplant.
Teilgenommen haben zehn MitarbeiterInnen aus (fast) allen Arbeitsbereichen des Instituts.

Für: Allgemein
Von: Quantitative Forschungsmethoden