Aktuelles

17.05.18
Neuigkeiten

Masterarbeit erweckt bundesweite Aufmerksamkeit

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres erhielt Frau Freya Theresa Ebbeskotte in der Förderlinie „Wissenschaft trifft Schule – im Studiengang Master of Education“ für ihre Masterarbeit (Was kann Citizen Science in der formellen Bildung? Eine empirische Interventionsstudie zur Überprüfung der Wirksamkeit eines kollaborativen Citizen-Science-Projektes auf das Interesse von SchülerInnen) den Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2017 (Link). Jetzt wurden auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Ergebnisse auf der zentralen Informationsplattform für Citizen-Science-Projekte in Deutschland veröffentlicht.

Innerhalb des Masterarbeitsprojektes wurde am Lehrstuhl für Lehr-Lernforschung erforscht, wie sich die Teilnahme an der Citizen-Science-Jugendaktion „Plastikpiraten – das Meer beginnt hier!“ auf das Interesse der SchülerInnen an dem Gegenstandsbereich Natur- und Umweltschutz auswirkt und mit welcher motivationalen Regulation sie in diesem Kontext Lernleistungen erbringen.

Die Citizen-Science-Jugendaktion befasst sich mit den Themen Mikro- und Makroplastik in der Umwelt und dem Einfluss des über die Binnengewässer in die Meere transportierten Plastikmülls. Die Jugendaktion wurde im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 Meere und Ozeane des BMBF entwickelt und wird ab 2018 im Rahmen des BMBF-Schwerpunktes „Plastik in der Umwelt“ fortgeführt.

Die Bochumer Ergebnisse wurden mittlerweile mit den Erkenntnissen der Kooperationspartner der Jugendaktion (BMBF, ozean:labor der Kieler Forschungswerkstatt, Arbeitsgruppe Meeresbiologie der chilenischen Universität Católica del Norte in Coquimbo) zusammengeführt und ermöglichen einen neuen, spannenden Einblick in die Citizen-Science-Forschung. Mehr zu den Ergebnissen im Blog der Citizen-Science-Plattform „Bürger schaffen wissen“.

Für:: Allgemein
Für: Allgemein
Veröffentlicht von: Lehr- / Lernforschung
12.04.18
Neuigkeiten

Informationen für Erstsemester des B.A. Erziehungswissenschaft

Für:: Allgemein
Für: Allgemein
Veröffentlicht von: AG Schulforschung
20.03.18
Neuigkeiten

Werden sie Stipendiat/in des Deutschlandstipendiums

Werden sie Stipendiat/in des Deutschlandstipendiums
bewerben sie sich online vom 17. April bis 29. Mai 2018 unter: www.rub.de/bildungsfonds

Für:: Allgemein
Für: Allgemein
19.03.18
Termine

Informationsveranstaltung für den Master of Arts in Erziehungswissenschaft für Studienortswechsler am 28. März 2018 von 12.00-14.00 Uhr in GA 2/41

Die Info-Veranstaltung für den Master of Arts (1-Fach und 2-Fächer Master) Erziehungswissenschaft (= EW) findet am Mittwoch, den 28. März 2018 um 12.00 Uhr s.t. (bis etwa 14.00 Uhr) im Comenius-Raum (GA 2/41) statt. Sie richtet sich an alle Studierende des Master Studiengangs EW, die zum SoSe 2018 ihr Studium an der RUB erstmalig beginnen, d.h. an all diejenigen, die das Fach EW an einer anderen Universität mit einem ersten akademischen Grad (B. A.) absolviert und einen Studienortswechsel vorgenommen haben.
Selbstverständlich sind auch alle B. A.-Absolventen des Faches EW an der RUB sowie andere Interessierte willkommen.

Es erwarten Sie grundlegende Informationen zur Struktur des Masters, nützliche Tipps rund um das Studium und Hilfe bei der Organisation der Studieneingangsphase. Zudem gibt es auch die Gelegenheit, sich untereinander und das Institut kennen zu lernen.

Für:: Allgemein, Bachelor of Arts, Master of Education, Studienanfänger, Studieninteressierte
Für: Allgemein, Bachelor of Arts, Master of Education, Studienanfänger, Studieninteressierte
Veröffentlicht von: Geschäftsführung
19.03.18
Termine

Kollektives und obligatorisches Fachberatungsgespräch für den Master of Arts in Erziehungswissenschaft für Studienortswechsler am 28. März 2018 von 10.00-11.00 Uhr in GA 2/41

Das kollektive, obligatorische Fachberatungsgespräch findet am Mittwoch, den 28. März 2018 um 10.00 Uhr s.t. in GA 2/41 (Comenius-Raum) statt. Alle Studienortswechsler für den Master of Arts in Erziehungswissenschaft, die Ihre Unterlagen bereits auf dem Vorwege eingereicht haben, offiziell per E-Mail zum Gespräch eingeladen wurden und diese Einladung bestätigt haben, erhalten das Gleichwertigkeitsformular, das für ihre offizielle Einschreibung zwingend notwendig ist, direkt zu diesem Termin ausgehändigt. Alle über das International Office bereits zugelassenen internationalen Studierenden sind ebenfalls eingeladen und erhalten dort im Anschluss ihr Formular.

Die regulären Einschreibungsfristen sind auf den Zeitraum zwischen 01.02.2018 und 06.04.2018 im HZO, montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr anberaumt. Sie können sich also noch am selben Tag offiziell an der RUB immatrikulieren.

Für:: Allgemein, Master of Arts, Studienanfänger, Studieninteressierte
Für: Allgemein, Master of Arts, Studienanfänger, Studieninteressierte
Veröffentlicht von: Geschäftsführung
12.03.18
Termine

Tag der offenen Tür am Freitag, 16. März 2018 in GA 03/49

Am Tag der offenen Tür in der Zeit von 11:15-13:00 Uhr bietet das Institut für Erziehungswissenschaft für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, Abiturienten, Schulklassen u.a., die am erziehungswissenschaftlichen Studium im 2-Fächer-Bachelor (Bachelor of Arts) interessiert sind, in GA 03/49 eine Probevorlesung und eine Informationsveranstaltung für das Fach Erziehungswissenschaft an.

Die Vorlesung mit dem Titel "Smartphones in der Schule: Ein Thema für die Forschung?" hält Frau Professorin Dr. Sandra Aßmann (Arbeitsbereich: Soziale Räume und Orte des non-formalen und informellen Lernens). Im Anschluss (ab ca. 12:15 Uhr) erwarten Sie nützliche Informationen zum Studium der Erziehungswissenschaft von der Studienfachberatung, Frau Professorin Dr. Sonja Steier.

Für:: Allgemein, Studienanfänger, Studieninteressierte
Für: Allgemein, Studienanfänger, Studieninteressierte
Veröffentlicht von: Studienberatung
07.12.17
Neuigkeiten

Drei neue DFG-Projekte zum Lernen im Studium und Studienerfolgsfaktoren

Drei neue DFG-Projekte zum Lernen im Studium und Studienerfolgsfaktoren

Anfang 2018 starten am Institut für Erziehungswissenschaft drei neue Forschungsprojekte, die durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert werden. Die Projekte sind Teil des Forschungsverbunds ALSTER, der in enger Kooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Universität Duisburg Essen (DUE) akademisches Lernen und Studienerfolg in der Eingangsphase von naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen untersucht.

In diesen Studiengängen gibt es bundesweit seit Jahren sehr hohe Studienabbruchquoten von bis zu 50% und es ist bislang unklar, welche Faktoren dafür ursächlich sind, wie dem Studienabbruch sinnvoll entgegengewirkt und das Lernen im Studium unterstützt werden kann. Die einzelnen Projekte nehmen daher unterschiedliche Aspekte in den Blick:

Ein Projekt wird unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Wirth (RUB), Jens Fleischer (UDE) und Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Leutner (UDE) die Selbstregulation von Studierenden beim Ressourcen-Management beforschen.

In einem weiteren Projekt werden Prof. Dr. Julian Roelle (RUB) und Prof. Dr. Maria Opfermann (RUB) gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Rumann (UDE), Prof. Dr. Elke Sumfleth (UDE), Prof. Dr. Carsten Schmuck (UDE) und Prof. Dr. Eckart Hasselbrink (UDE) untersuchen, wie sich das Modellverständnis in Chemie-Studiengängen fördern lässt.

Im dritten Projekt werden sich Dr. Julia Eberle (RUB) und Prof. Dr. Nikol Rummel (RUB) zusammen mit Prof. Dr. Daniel Bodemer (UDE), Prof. Dr. Nicole Krämer (UDE) und Prof. Dr. Katrin Sommer (RUB) der Rolle von sozialer Eingebundenheit und der Nutzung sozialer Ressourcen in der Studieneingangsphase widmen.

Für:: Allgemein
Für: Allgemein
Veröffentlicht von: - Nicht öffentliche Gruppe -
07.12.17
Neuigkeiten

Neues DFG-Projekt zu sozialer Eingebundenheit in der Studieneingangsphase

Neues DFG-Projekt zu sozialer Eingebundenheit in der Studieneingangsphase

Am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie beginnt Anfang 2018 ein neues Forschungsprojekt, das durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird. Vor dem Hintergrund hoher Studienabbruchquoten in naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen soll untersucht werden, welche Rolle soziale Eingebundenheit und die Nutzung sozialer Ressourcen in der Studieneingangsphase für den Studienerfolg haben.

Das Projekt wird unter der Leitung von Prof. Dr. Daniel Bodemer (Universität Duisburg Essen) und von Dr. Julia Eberle durchgeführt. Prof. Dr. Nicole Krämer (Universität Duisburg Essen), Prof. Dr. Nikol Rummel und Prof. Dr. Katrin Sommer (Lehrstuhl für Didaktik der Chemie an der Ruhr-Universität Bochum) sind ebenfalls Antragsteller und unterstützen das Projekt.

Das Projekt ist Teil des Forschungsverbunds ALSTER, der in enger Kooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg Essen akademisches Lernen und Studienerfolg in der Eingangsphase von naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen untersucht.

Für:: Allgemein
Für: Allgemein
Veröffentlicht von: Pädagogische Psychologie
22.11.17
Neuigkeiten

Selma Arukovic erhält Studierendenpreis der Fakultät

Selma Arukovic erhält Studierendenpreis der Fakultät

 

Im Rahmen der akademischen Jahresfeier 2017 wurde der Studierendenpreis der Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft an Selma Arukovic verliehen. Mit diesem Preis wurde Frau Arukovic für ihre herausragende Masterarbeit „Evaluation eines Online-Forschungslogbuchs als Maßnahme zur Förderung der Selbstregulation beim Verfassen wissenschaftlicher Hausarbeiten“ ausgezeichnet, die sie am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie unter Betreuung von Dr. Julia Eberle schrieb.

In ihrer Arbeit erfasste und analysierte Frau Arukovic anhand von Einzelfallstudien über mehrere Wochen den Prozess des Hausarbeit-Schreibens mit Unterstützung durch das Online Forschungslogbuch. Dabei fokussierte sie vor allem das emotionale Erleben und das Prokrastinationsverhalten der Studierenden und leitete aus ihren Ergebnissen Maßnahmen zur weiteren Unterstützung von Studierenden ab.

Seit dem Sommersemester 2017 ist Frau Arukovic Lehrbeauftragte am Institut für Erziehungswissenschaft.

Für:: Allgemein
Für: Allgemein
Veröffentlicht von: Pädagogische Psychologie
13.10.17
Stellenangebote

Die AG Schulforschung sucht eine Hilfskraft (SHK/WHK)

Die AG Schulforschung sucht eine Hilfskraft  (SHK/WHK)! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.10.2017, weitere Informationen finden Sie hier

Für:: Allgemein
Für: Allgemein
Veröffentlicht von: AG Schulforschung

Seiten

Praktikumsangebote

Praktikum in der Gestaltung von Übergängen

Praktikum in der Gestaltung von Übergängen

Wer wir sind:
Regionales Bildungsbüro, Fachbereich Schule, Stadt Dortmund

Wen wir suchen:
Praktikant/in im Praxissemester ab Oktober 2017 gesucht
Für das Team „Gestaltung von Übergängen“ im Regionalen Bildungsbüro suchen wir
ab Oktober 2017 eine/n Praktikant/in im Praxissemester.

Ihre Aufgaben:
Im Team entwickeln wir in Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Partnern eine systematische Angebotsstruktur, damit allen Jugendlichen in Dortmund der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt gelingt. Wichtige Bausteine sind die Umsetzung des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss. Übergang Schule–Beruf in NRW“, die Zusammenarbeit mit den Dortmunder allgemeinbildenden Schulen und Berufskollegs und die Kooperation von Schulen und Hochschulen.
Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit liegt darin, Datengrundlagen für die Steuerung von Bildungsangeboten zu schaffen (Übergangsmonitoring, Bildungsberichterstattung).

Unser Angebot:
Während des Praktikums bieten wir Ihnen einen Einblick in die vielfältigen Handlungsfelder des Regionalen Bildungsbüros

Ihr Profil:

- aufgeschlossen, engagiert
- Interesse an der Gestaltung der Berufs- und Studienorientierung von Schülerinnen und Schülern
- Interesse an der Auswertung von Daten und an der Aufbereitung und Präsentation von Informationen

Ihre Bewerbung per Mail an:
Frau Gundula Manzel: gmanzel@stadtdo.de, Tel. 0231 / 50-2 67 67

Flyer:http://ife.rub.de/sites/default/files/user/praktikum/untitled%20folder/Praktikum%20Gestaltung%20von%20%C3%9Cberg%C3%A4ngen%2C%20Dortmund_2017.pdf

 

 

 

Creos: Praktikum in der Jugend- und Bildungsarbeit

Creos: Praktikum in der Jugend- und Bildungsarbeit

Wer wir sind:
Die Creos Lernideen und Beratung GmbH ist ein mittelständischer Bildungsdienstleister mit Hauptsitz in Bielefeld. An unseren sieben Standorten leisten wir durch unterschiedliche Bildungsprojekte u.a. einen Beitrag zur Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit und zur Integration von Berufswechslern und -wiederkehrern. Was Creos besonders macht, ist, dass wir eigene Lernmedien entwickeln und diese in unsere tägliche Arbeit integrieren (Blended Learning, Medienkompetenzschulungen). Im Ruhrgebiet sind wir in Marl und Hamm, Westfalen vertreten. Das Praktikum kann in einer der beiden Niederlassungen stattfinden.

Unser Angebot:
- Detaillierte Einblicke in die pädagogische und administrative Arbeit bei Creos
- Mitwirkung an der Projektentwicklung und -vermarktung
- Mitwirkung an der Herstellung von E-Learning-Modulen (Blended Learning)

Ihr Profil:
- laufendes Studium der Erziehungswissenschaft (Bachelor oder Master)
- Interesse an der Coaching- und Lehrtätigkeit
Rahmenbedingungen:
- Das Praktikum kann sowohl in Vollzeit als auch Teilzeit absolviert werden, der Umfang ist richtet sich nach den Anforderungen des Studienverlaufs
- Bewerbungen werden fortlaufend entgegengenommen und beantwortet
- Der Beginn ist jederzeit möglich

Flyer

Praktikum im Volkswagen Veränderungsmanagement

Praktikum im Volkswagen Veränderungsmanagement

Das Volkswagen Veränderungsmanagement ist die unternehmenseigene Beratungseinheit im Volkswagen Konzern. Wir bieten maßgeschneiderte Beratungsangebote für die Veränderungsprozesse unserer internen Kunden an. Unsere Kunden finden sich über alle Hierarchiestufen und Funktionsbereiche von Volkswagen, unser Beratungsportfolio umfasst die Strategie- und Leitbildentwicklung, die Beratung in Veränderungsprozessen bis hin zu Teamentwicklungsmaßnahmen und Einzelberatungen.
Unser Anspruch ist geprägt von hoher fachlicher Expertise, Offenheit für Neues, Einbeziehung aller Beteiligten und Allparteilichkeit.

Was wir Ihnen bieten:
In Ihrem Praktikum unterstützen Sie die Beraterinnen und Berater in den Veränderungsprozessen beim Konzipieren, Vorbereiten, Durchführen und Nachbereiten von Workshops und Projekten. Schon früh erhalten Sie die Gelegenheit, Ihr bisheriges Wissen praktisch anzuwenden und Ihr Können eigenständig und aktiv einzubringen. Durch die Arbeit in einem interdisziplinären Team und den Einsatz in unterschiedlichen Fachbereichen können Sie Ihre persönlichen Erfahrungen und fachlich-methodischen Kenntnisse vielfältig erweitern.

Was Sie mitbringen:
• ein begonnenes Masterstudium vorzugsweise in Psychologie, Pädagogik, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen o. ä.
• Affinität zur Automobilbranche
• sicherer Umgang mit MS Office, insbesondere PowerPoint
• Eigeninitiative und eine selbstständige Arbeitsweise
• eine hohe Leistungsbereitschaft sowie zeitliche Flexibilität
• starke analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie schnelle Auffassungsgabe
• erste Erfahrungen und Kenntnisse von Präsentations- und Moderationsmethoden
• eine offene Haltung gegenüber Menschen und Herausforderungen
• gute Englisch-Kenntnisse

Flyer

Freie Praktikumstellen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Freie Praktikumstellen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Das Nationalpark-Haus „Rosenhaus“ Wangerooge hat noch vom 1. März bis Mitte November 2017 einige Praktikantenstellen von mindestens 2 Monaten in der Umweltbildung zu besetzen. Das Angebot richtet sich an alle Studierenden mit dem Interessensschwerpunkt Umweltbildungs - und Öffentlichkeitsarbeit.

Es wird unentgeltlich eine Unterkunft gestellt. Des Weiteren wird die An- und Abreise bis zu einem Betrag von 150€ übernommen. Die Aufwandsentschädigung beträgt 4€ pro Tag.
Weitere Informationen sind unter www.nationalparkhaus-wangerooge.de zu finden.
Praktikum im International Office an der RUB

Praktikum im International Office an der RUB

Praktikum im International Office

Beschreibung

Das International Office (IO) koordiniert die internationalen Beziehungen der Universität und ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Internationalität von Lehre und Forschung. Zu seinen Zuständigkeiten gehören die Beratung und Betreuung von ausländischen Studierenden sowie die Information von RUB-Studierenden zu Auslandsaufenthalten.

Im IO werden die Austauschprogramme für Studierende und Lehrende (z.B. Erasmus+) koordiniert und die entsprechenden Finanzmittel verwaltet. Die Fakultäten und Lehrstühle der RUB werden durch das IO bei der Anbahnung von internationalen Kooperationen, bei der Planung und Durchführung von Projekten mit ausländischen Partnern sowie bei der Betreuung von Gastwissenschaftlern unterstützt.

Wir suchen für den Zeitraum 1.10.2016 bis 31.12.2016 eine/n Studenten/in der RUB als Praktikant/in. Sie haben die Möglichkeit, Einblick in die drei großen Arbeitsbereiche des International Office zu erhalten und folgende Aufgabengebiete zu begleiten:

 

Bereich RUBiss:

RUBiss International Student Services ist die Service- und Beratungsstelle der RUB für internationale Studierende und Studieninteressierte. RUBiss bietet umfassende administrative Services, unterstützt bei formalen, ausländerrechtlichen und studienbezogenen Fragestellungen und bietet ein breites kulturelles und soziales Programm. Im Rahmen von „Universität ohne Grenzen“, vor allem durch das DAAD-geförderte Projekt „Integra“, bietet RUBiss vermehrt auch Menschen mit Fluchthintergrund Unterstützung und besondere Maßnahmen zur Integration in ein berufsqualifizierendes Studium. Auch die „Studienbrücke Deutschland“, ein Projekt zur Studienvorbereitung von Schülern aus den OEZA-Ländern, durchgeführt vom Goethe-Institut Moskau und der UA Ruhr unter Federführung der RUB, ist im Bereich RUBiss angegliedert.

Aufgaben u.a.:

  • Mitarbeit bei der Veranstaltungsorganisation, -durchführung und -nachbearbeitung, z. B. Orientierungskurs und Orientierungstage für internationale Studierende
  • Begleitung von Behördengängen (Anmeldung bei der Stadt, Visabeantragung etc.)
  • Einblick in die Administration des Incoming-Studierendenaustausches und die Wohnraumvergabe
  • Begleitung des Integra-Projekts für studierfähige Flüchtlinge (u.a. Deutsch-Einstufungstests, Informations- und kulturelle Veranstaltungen)
  • Einblicke in das Projekt „Studienbrücke Deutschland“ (Bewerbungen, Administration, Veranstaltungen)
  • Mithilfe beim Erstellen von Printmaterialien, Pflege von Internetseiten und des Social Media Auftritts

 

Bereich Outgoing-Services:

Interessieren sich Studierende der Ruhr-Universität für einen Auslandsaufenthalt – sei es ein Studienaufenthalt im Rahmen eines RUB-Austauschprogramms (z.B. Erasmus+) oder ein Auslandspraktikum – und wollen außerdem mehr zur Organisation, Vorbereitung und Durchführung und über Stipendien und Finanzierungsmöglichkeiten von Auslandsaufenthalten erfahren, ist das Outgoing-Team die richtige Anlaufstelle zur Beratung.

Die Praktikantin/den Praktikanten erwarten folgende Aufgaben im Outgoing-Bereich:

  • Mitarbeit bei der Verwaltung des Erasmus+ Programms und des PROMOS-Programms (u.a. Überprüfung von Unterlagen, Überprüfung und Aktualisierung von Daten in MoveOn)
  • Einblick in weitere Austauschprogramme der RUB
  • Unterstützung bei der Erstberatung zum Auslandsaufenthalt und bei Informationsveranstaltungen
  • Mithilfe beim Erstellen und Verteilen von Printmaterialien, Pflege von Internetseiten und des Social Media Auftritts

 

Bereich Welcome Centre:

Das Welcome Centre ist die Anlaufstelle für internationale Wissenschaftler/-innen und anderes Fachpersonal der Universität sowie für ihre Familien, um Unterstützung und Beratung bezüglich ihres Forschungsaufenthalts an der Ruhr-Universität zu erhalten. Hier erhalten sie Informationen, Beratung und gezielte Hilfestellung zu verschiedenen Themen, die für die Vorbereitung und Durchführung des Aufenthalts in Bochum wichtig sind.

Aufgaben u.a.:

  • Einblick in die Organisation und Abläufe des Welcome Centres
  • Begleitung von Gastwissenschaftlern z.B. bei Behördengängen
  • Unterstützung der Sprechstunden für Gastwissenschaftler in der International Lounge
  • Mitarbeit bei der Veranstaltungsorganisation, -durchführung und -nachbearbeitung
  • Mithilfe beim Erstellen von Printmaterialien, Pflege von Internetseiten und des Social Media Auftritts

 

Anforderungsprofil

  • Studierende der Ruhr-Universität
  • interkulturelle Kompetenz und eigene interkulturelle /Auslandserfahrung
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch. Kenntnisse einer weiteren Sprache sind von Vorteil
  • Interesse an einer beruflichen Tätigkeit im internationalen Hochschulkontext
  • Strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, Organisationsgeschick
  • Freude an der Kommunikation mit unterschiedlichen, auch internationalen, Zielgruppen
  • Freundliches und sicheres Auftreten im Umgang mit verschiedenen, auch internationalen Zielgruppen

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

300€ / Monat

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Isolde Hausmann
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44780 Bochum

Deutschland

Telefon
+49 234 3228024
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
International Office
Zeitraum der Beschäftigung
1.10. - 31.12.2016
Bewerbungsfristende
Freitag, 9. September 2016

Link zum Angebot: www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/

PDF Praktikum im International Office

Stellenangebote

Die AG Schulforschung sucht eine Hilfskraft (SHK/WHK)

Die AG Schulforschung sucht eine Hilfskraft (SHK/WHK)

Die AG Schulforschung sucht eine Hilfskraft  (SHK/WHK)! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.10.2017, weitere Informationen finden Sie hier

Stellenangebot für die Koordination ehrenamtlicher Integrationsdienste

Stellenangebot für die Koordination ehrenamtlicher Integrationsdienste

Wer wir sind:
Wir sind ein katholisches Dienstleistungsunternehmen mit vielfältigen sozialen und karitativen Aufgabenschwerpunkten, insbesondere in den Bereichen Soziale Dienste, Rettungsdienst, Fahrdienste, Ausbildung und Flüchtlingshilfe.
Die Malteser Flüchtlingshilfe in der Erzdiözese Paderborn betreibt 4 Unterkünfte und betreut derzeit etwa 1.500 Flüchtlinge.
 

Unser Angebot:
Für die Malteser Flüchtlingshilfe in der Erzdiözese Paderborn, insbesondere an den Standorten Herne und Gütersloh, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung.
- Teilzeitstelle (19,5 Stunden pro Woche), zunächst befristet, Bezahlung nach AVR Caritas
- Die Möglichkeit sich aktiv für asylsuchende Menschen einzusetzen
- Fach- und persönlichkeitsspezifische Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Aufgaben:
- Aufbau, Leitung und Koordination eines ehrenamtlichen Dienstes
- Vernetzung des Dienstes vor Ort mit internen und externen Kooperationspartnern
- Durchführung von Informationsveranstaltungen
- Erstellung, Förderung und Überprüfung von Dokumentationen, Fortschrittsberichten und Verwendungsnachweisen

Ihr Profil:
- Kenntnisse/Ausbildung in sozialwirtschaftlichen und sozialpädagogischen Fragen bzw. gleichwertige berufliche Erfahrung
- Grundkenntnisse in interkultureller Kommunikation
- Freude an der Arbeit mit Menschen und im Team
-  Bereitschaft zur Tätigkeit an Abenden und am Wochenende
- Identifikation mit unseren Zielen als katholischer Träger
- Kenntnisse über gängige Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationssoftware
- Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert
-  Kenntnisse im Ausländer- und Asylbewerberleistungsrecht wünschenswert
- Führerschein Klasse B
 

Flyer:
http://ife.rub.de/sites/default/files/user/praktikum/untitled%20folder/Koordinator%20f%C3%BCr%20ehrenamtliche%20Integrationsdienste_Stellenanzeige_Herne_G%C3%BCtersloh%202017_2.pdf

 

Das IfE sucht eine wissenschaftliche Hilfskraft

Das IfE sucht eine wissenschaftliche Hilfskraft

Das Institut für Erziehungswissenschaft sucht eine wissenschaftliche Hilfskraft-Bachelor, hier geht es zum Stellenangebot.

AG Sch.U.L.forschung sucht eine Hilfskraft (SHK/WHK)

AG Sch.U.L.forschung sucht eine Hilfskraft (SHK/WHK)

Die AG Schulforschung (Prof. Bellenberg, Prof. im Brahm) sucht zum nächstmöglichen
Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft (bis zu 9,5 Std.) oder eine wiss. Hilfskraft (WHB bis zu 8 Std.) zur Mitarbeit im im Forschungsprojekt „Bildungsverläufe im Zweiten Bildungsweg“
(zunächst bis 31.3.2017, Verlängerung möglich).

Lesen Sie hier das komplette Stellenangebot.

Stellenausschreibung: BildungsbetreuerInnen bei der Verbraucherzentrale NRW

Stellenausschreibung: BildungsbetreuerInnen bei der Verbraucherzentrale NRW

Die Verbraucherzentrale NRW e. V. sucht zwei BildungsbetreuerInnen.

Das erwartet Sie…

  • zunächst: Befristung bis 31.12.2017
  • 39,83 Stunden/Woche
  • Vergütung nach EG TV-L 9 & Altersversorgung
  • Akquise, Organisation und Planung von Bildungseinsätzen überwiegend im Rahmen des Schulunterrichts und teilweise in außerschulischen Gruppen
  • Durchführung der Bildungsaktionen mit Kindern und Jugendlichen und Verbindung mit Reise-tätigkeit in NRW (vorzugsweise in den Regierungsbezirken Detmold, Arnsberg oder Münster)
  •  Zusammenarbeit mit beteiligten Akteuren in der Geschäftsstelle und den dezentralen (Energie)Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW
  • Absprachen und Austausch mit Lehrkräften, Kooperationspartnern und Unterstützern der lokalen Bildungsaktionen sowie mit Medien
  • Mitwirkung bei der Evaluation der Bildungsaktivitäten und der Überarbeitung bzw. Weiterent-wicklung der Bildungs- und Präsentationsmaterialien

Wir erwarten von Ihnen…

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulausbildung (Bachelor) oder vergleichbarer Qualifika-tion, bevorzugt im Bereich der Umweltwissenschaften, Pädagogik oder ähnlicher Fachrichtung
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern bzw. Jugendlichen, vorzugsweise Altersgruppe 8 bis 16 sowie in der Durchführung von Lehr-/Lernprozessen
  • Freude an der Wissensvermittlung und Motivation zur Arbeit zu Energie- und Klimaschutz-themen
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Kontaktfreudigkeit
  • Identifikation mit den Zielen der Verbraucherzentrale NRW und hohe Affinität zum Thema Energie
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Organisationstalent
  • Bereitschaft zur NRW-weiten Reisetätigkeit und Pkw-Führerschein
  • umfassende Office Kenntnisse

Bewerbungen behinderter Menschen sind erwünscht.

 

Schriftliche Bewerbung bitte bis zum 26.04.2016 an die Verbraucherzentrale NRW!

 

Genauere Angaben zur Bewerbung und Stellenausschreibung  entnehmen Sie bitte dem Aushang vor GA 1/31 oder dem folgenden Link:

Stellenausschreibung Verbraucherzentrale-Bildungsbetreuerin_2016.